Ihr Anlaufpunkt im Stadtteil

Die Quartiersmeisterei Lehe in der Goethestraße 44a ist der Anlaufpunkt im Stadtteil für Unternehmen, Bewohner/innen und Besucher/innen. Mittendrin gelegen, fördert sie die Stadtteilentwicklung, die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen und die Vermittlung neuer wirtschaftlicher, beruflicher, sozialer und gesellschaftlicher Perspektiven für Bewohner/innen und Gewerbetreibende.

Kernaufgaben des Quartiermanagements

- Neue Impulse im Stadtteil zu setzen

- Akteure zusammen zu bringen und zu vernetzen

- Informationen auszutauschen

- Problemstellungen aufnehmen und kanalisieren

- Ideen zu schmieden und gemeinsam mit Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Vereinen und AnwohnerInnen umzusetzen

Dabei verknüpft sie die Querschnittsbereiche Wirtschaft, Arbeit, Wohnen und soziale Teilhabe

Unsere Ziele

- Verbesserung des Unternehmensbesatzes und der Unternehmensstruktur

- Realisierung von Existenzgründungen, insbesondere von Kleinst- und Kleingewerbe

- Verringerung von Leerständen

- bedarfsorientierte Initiierung neuer Projekte

- Ausbau der Netzwerkarbeit

- Verbesserung des Lebens- und Wohnwertes im Quartier

- Verbesserung der sozialen Situation im Quartier


Schauen Sie einfach mal vorbei! Gerne kommen wir mit Ihnen ins Gespräch.

Die Quartiersmeisterei Lehe wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), den Magistrat der Seestadt Bremerhaven und aus dem Programm „aktive Stadt- und Ortsteilzentren“.

afz - Das Arbeitsnetwork

Der Träger der Quartiersmeisterei Lehe ist die Arbeitsförderungs-Zentrum im Lande Bremen GmbH. Das afz verbindet die losen Enden aller am Arbeitsmarkt Beteiligten, verzahnen die unterschiedlichsten Projekte miteinander und aktivieren so ungenutzte Potentiale. Darüber hinaus übernimmt das afz auch noch weitere Aufgaben, sofern sie den kommunalen Interessen der Stadt Bremerhaven dienen.

Sagen Sie uns, was Sie tun wollen. Wir helfen Ihnen gerne, Ihre Gedanken und Wünsche in die Realität umzusetzen