Gefördert durch die Europäische Union

Gefördert durch die Europäische Union

www.efre-bremen.de 
www.ec.europa.eu

Geschichtswerkstatt im Goethe-Quartier Bremerhaven

Geschichtswerkstatt

In der Hochzeit des Fußballvereins „TuS Bremerhaven 93“ kamen 14 Jahre lang alle Vereine, die in der Oberliga Nord – der höchsten Spielklasse im deutschen Fußball vor der Gründung der Bundesliga 1963 – spielten, nach Bremerhaven. In der Zeit traten auf dem „Zollinlandplatz“ Mannschaften wie der Hamburger SV, SV Weder Bremen, Hannover 96, Eintracht Braunschweig, FC St. Pauli, VFL Osnabrück, Holstein Kiel an. Und in Freundschaftsspielen waren auch Mannschaften wie der 1. FC Kaiserslautern mit den späteren Fußball-Weltmeistern Otmar und Fritz Walter, oder eine Prominentenmannschaft mit Uwe Seeler und Wolfgang Overath zu Gast.


Im September 2015 gründet der Kulturwissenschaftler Dr. Burkhard Hergesell eine Geschichtswerkstatt „Zolli“. Der Zollinlandsportplatz des ehemaligen legendären Fußballvereins TuS Bremerhaven 93 soll den Menschen wieder ins Bewusstsein geholt werden. Zeitzeugen, die sich an die Zeit erinnern, da auf dem Zollinlandplatz der Arbeiter-Turn- und Sportverein von 1893 seinen Sportplatz für seine Turn-, Handball- und Fußballabteilungen für Männer und Frauen hatte, oder daran, dass hier legendäre Fußballspiele der Oberliga Nord stattfanden, sind eingeladen, mitzumachen. Die lockere Gruppe, an der jeder und jede mitmachen kann, trifft sich vierzehntägig immer mittwochs um 17:30 Uhr im Seniorentreffpunkt „Kogge“ in der Goethestraße 23.

Bis zu 11.000 Zuschauer saßen dicht gedrängt auf dem „Zolli“, Foto: Johannes Fleck
Bis zu 11.000 Zuschauer saßen dicht gedrängt auf dem „Zolli“, Foto: Johannes Fleck
Die Mannschaft des TuS Bremerhaven 93 auf dem Zolli, Foto: Johannes Fleck

Die Mannschaft des TuS Bremerhaven 93 auf dem Zolli, Foto: Johannes Fleck

Nordsee-Zeitung vom 5. Februar 1968

Nordsee-Zeitung vom 5. Februar 1968

Die Geschichtswerkstatt Lehe wurde am 23. Oktober 2006 von dem Kulturwissenschaftler Dr. Burkhard Hergesell gegründet und widmet sich der Geschichte des Stadtteils, wie sie von den Menschen mit gestaltet wurde. Nicht die offizielle, große Stadtgeschichte steht im Fokus, sondern das von Menschen gestaltete Alltagsleben. Die Geschichtswerkstatt Lehe hat sich zur Aufgabe gestellt, mit ihren Publikationen, Ausstellungen, Führungen und ihrer Unterstützung für Schulklassen einen Beitrag zu leisten, dass sich die Menschen mit dem Stadtteil identifizieren.


Publikationen

Burkhard Hergesell (Hrsg.): Geschichten aus Lehe. Erzähltes und erlebtes aus der Hafenstraße und Umgebung seit über 100 Jahren. Wirtschaftsverlag heute: Schünemann Verlag Bremerhaven 2012. Preis 12,90 €

 

Burkhard Hergesell (Hrsg.): Geschichten aus Lehe. Erzähltes und Erlebtes aus Hafenstraße, Lange Straße, Aueviertel und Umgebung. Bremerhaven 2014. Mitfinanziert durch das Förderprogramm „Wohnen in Nachbarschaften“. Preis 5 €

 

Wo wir zu finden sind

Nach oben